Aktuelles  

Neujahrsgrüsse

Neujahr

Ein Jahr ist schon wieder vorbei. Vergesst den alten Ballast und startet mit leeren Taschen ins neue Jahr, auf dass sie am Ende voller schöner Erinnerungen sind.
Mit dem neuen Jahr kommt auch neue Hoffnung, es kommen neue Träume und Wünsche.
Deren Erfüllung wünschen wir Dir, damit Du nächstes Jahr wieder neue haben kannst.

In diesem neuen Jahr können wir weiterhin die echte Gemeinschaft teilen, die selbst den ganz normalen und gewöhnlichen Tagen Glück und Wärme verleiht.
Was nützen all die Vorsätze, wenn man Sie nicht halten kann?
Was wichtig ist, ist, dass du dich wohlfühlst und mit Gelassenheit und Genuss durchs neue Jahr gehst.


Wünsche zum neuen Jahr

 

Ich wünsche dir zum neuen Jahr ein Lächeln alle Tage,
und einen Freund, der mit dir fühlt, das ist doch keine Frage.
Ich wünsche dir zum neuen Jahr viel Frieden auch im Kleinen,
dass Hader, Missgunst bleiben fern, versöhnt mit all den Deinen.
Und jeden Tag, so glaub es mir, wünsch ich ein liebes Wort,
dass Kummer oder Tränen, bleiben weit von dir fort.
Du wartest jetzt auf Reichtum gar, auf Gold und Edelsteine,
doch glaube mir, mein lieber Freund, das macht es nicht alleine.
Wenn du nur einen Menschen hast, der liebend zu dir hält,
dann ist es für das neue Jahr, doch gut um dich bestellt.



Der Vorstand
des KreisChorVerband Südliche RheinPfalz
wünscht allen
Mitgliedern, Freunden und Bekannten
einen guten Start in das
neue Jahr 2019.









   

Kirchenkonzerte am 3./4.11.2018 in Rülzheim
Mit einem außergewöhnlichen Konzert präsentierten sich Chor & Orchester zweitausendNEUn Anfang November in überwältigender Art und Weise.


Mehr als 800 Besucher hatten sich am 3. und 4.11.2018 in der stimmungsvoll illuminierten Kirche St. Mauritius in Rülzheim eingefunden. Zur Aufführung kam das Requiem in d-Moll von W.A. Mozart in einer Bearbeitung von Franz Xaver Süßmayr.
Der Chor, die Solisten Almut-Maie Fingerle (Sopran), Simone Pepping (Alt), Daniel Schreiber (Tenor) und Thomas Herberich (Bass) und das Orchester beeindruckten mit gefühlvollen Klängen und gekonnter Darbietung. Inmitten der ergreifenden Kulisse lauschten die Besucher andächtig den Klängen der Verzweiflung, des Zorns und der Versöhnung dieses letzten Werkes von Mozart.

Konzertbild 2018 ZeitausendNEUn 1
Ralf Roth, der Dirigent und musikalische Leiter, hatte sich mit der Aufführung des anspruchsvollen Stückes ein großes Ziel gesetzt und es Dank des Engagements aller Mitwirkenden mit viel Energie und Können auch erreicht und umgesetzt. Er hatte wie immer ein gutes Gespür für das Außergewöhnliche und das „etwas andere Konzert“. Außer seinem gekonnten Einsatz als Dirigent bewies er sein exzellentes Können zu Beginn des Konzerts an der Orgel mit zwei wunderschönen Stücken von Johann Sebastian Bach und Alexandre Guilmants. Von der Empore herab überzeugte der Chor zudem mit den Titeln „O Nata Lux“ von Thomas Tallis und dem „Abendlied“ von Joseph Gabriel Rheinberger.
Das dem kurz zuvor verstorbenen Chormitglied Costa Bauer gewidmete Konzert begeisterte das Publikum und die Akteure wurden mit lang anhaltendem Applaus für ihre großartige Leistung belohnt.

   
© Kreis-Chor-Verband Südliche RheinPfalz - alle Rechte vorbehalten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok