Aktuelles  

Chorverbandstag CVdP 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Sängerinnen und Sänger,

hiermit möchte ich auf den Chorverbandstag des ChorVerband der Pfalz hinweisen und Euch herzlich dazu einladen. Er findet in diesem Jahr am 06.04. von 13.30 – 17.00 Uhr in 66386 St. Ingbert in der Eisenberghalle statt. Die Tagesordnung dieses Chorverbandstages ist in der ChorPfalz, Ausgabe 6/2018 auf Seite 2 nach zu lesen.

Ich hoffe auf eine rege Teilnahmen aller Vertreter unserer Vereine und Chöre!

Mit freundlichen Sängergrüßen
Hans Hofmann
1. Vorsitzender
KCV Südliche RheinPfalz

   

Da-Capo-1854 vermittelte Vorfreude auf Weihnachten

Mit einem vorweihnachtlichen Konzert begeisterte am 9.12.18 der moderne Chor „Da-Capo-1854“ in der St. Jakobuskirche in Schifferstadt. „Voller Vorfreude“ das von Chorleiterin Danai Amann zusammen gestellte Repertoire erschloss den Zuhörern den eigentlichen Sinn des Weihnachtsfestes.

 

 

Die Moderation des Abends Annett Collins und Dagmar Kopf führten unterhaltsam und informativ durch das Programm.

Stimmungsvoll begann das Konzert mit dem Gospel „This little light of mine“. Die frohe Botschaft zog sich durch das weitere Konzert, das aus traditionellen Advents- und Weihnachtsliedern, Pop- und Jazzmusik bestand sowie mit teils außergewöhnlichen Interpretationen überraschte. Das kanonisch gehaltenen „Gloria in excelsis Deo“ im Calypso-Rhythmus, eine getrage A-Capella-Fassung von „Viva la Vida“ und die Jazz-Version des amerikanischen Erfolgshits „Rocking around the Christmastree“ gehörten zu den Highlights.

Zu diesen zählte mit Sicherheit auch der Titel „You are the Reason“, den der 18-jährige choreigene Sänger Marius Hardt, Gewinner mehrerer Gesangswettbewerbe, mit seiner markanten Stimme ganz besonders interpretierte.

Traditionell wurde es dann mit „Adeste Fidelis“, das der Männerchor sehr feierlich darbot. Mehrstimmigkeit verlieh der Frauenchor dem Weihnachtslied „O Tannenbaum“. Die bekannten Adventslieder „Maria durch den Dornwald ging“ und das Weihnachtslied „Kling Glöckchen“ interpretierte die Band auf ganz besondere Weise: die Melodien erklangen im Wechsel zwischen Kontrabass, Schlagzeug und E-Klavier, versehen mit jazzig gehaltenen Improvisationen.

Das Streicher-Ensemble wartete hingegen mit „Klassik“ auf und spielte die Pastorale aus dem Concerto grosso von Arcangelo Corelli und den Choral „Ich steh an deiner Krippe hier“ aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach.

Begeisterter Applaus und stehende Ovationen nach dem 90-minütigem ausverkauften Konzertes zeigte, dass die Freude sowohl beim Publikum als auch bei den Mitwirkenden angekommen war.

IMG 5344

   
© Kreis-Chor-Verband Südliche RheinPfalz - alle Rechte vorbehalten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok