Liebe Leserinnen und Leser!

Immer wieder erhalten wir Anfragen unserer Mitgliedsvereine hinsichtlich den gestellten Gebührenrechnungen des Bundesanzeiger Verlags wegen Führung des Vereins im Transparenzregister. Die Erhebung dieser Gebühren aus den Jahren 2017-2020 sind leider rechtens und müssen bezahlt werden. Nur wenn ein Verein bereits im Jahr 2020 einen Freistellungsantrag gestellt hat, werden für das Jahr keine Gebühren erhoben.

Für das laufende Jahr 2021 raten wir allen betroffenen Vereinen einen aktuellen Antrag auf Freistellung bis spätestens 31.12. zu stellen.

Eine endgültige Regelung im positiven Sinne für unsere Gesangsvereine wird es aber aller Voraussicht nach erst ab 2025 geben, wenn eine entsprechende, gesetzlich geregelte Verknüpfung von Transparenz-Register und den Finanzämtern realisiert ist. Dann wird hinsichtlich der Gemeinnützigkeit unserer Vereine ein Datenaustausch möglich und die Führung im Register kostenfrei sein.

Ausführliche Informationen und weiterführende Links sind auf der Web-Seite des Deutschen Chorverbandes unter nachfolgender Adresse einsehbar:

https://www.deutscher-chorverband.de/service/transparenzregister/


Der Vorstand des KCV-Südliche-RheinPfalz
   

Konzert mit mamas&papas aus Rheinzabern und mixtur aus Bellheim

Unter dem Motto „Breath of Heaven – Adventliches und mehr“ gaben die Chöre mamas&papas aus Rheinzabern und mixtur aus Bellheim am 15.12.19 ein vielseitiges und abwechslungsreiches Konzert in der voll besetzten katholischen Pfarrkirche St. Michael Rheinzabern.

Stimmungsvolle adventliche Weisen aus verschiedenen Ländern wechselten sich ab mit fetzigen Popsongs und verträumten Balladen. Auch die Klassik war vertreten, etwa durch das anspruchsvolle „The Seal Lullaby“ von Eric Whitacre, vorgetragen von den mamas&papas, oder durch das  sechsstimmige, von beiden Chören gemeinsam gesungene „Abendlied“ von Josef Rheinberger.
Mit dem aus den unterschiedlichsten Genres zusammengestellten Programm bewies Chorleiterin Janina Moeller ein glückliches Händchen und traf genau den Nerv des Publikums. Während es bei „Baba Yetu“, dem auf Suaheli gesungenen Vater Unser, „Dream On“ von Aerosmith, dem fünfstimmig arrangierten Queen-Song „The Show Must Go On“ oder auch dem kraftvollen „This Is Me“ aus dem Film „The Greatest Showman“ so richtig „ab ging“, erzeugten die ruhigen Beiträge andachtsvolle Stille in dem von Jürgen Schütze stimmungsvoll ausgeleuchteten Kirchenraum. Eine besondere Faszination übten die Ballade „Ich seh dich“ von MAYBEBOP aus, das von einem vierköpfigen Ensemble aus mixtur-Mitgliedern a capella vorgetragen wurde, sowie das von den mamas&papas gesungene moderne Adventslied „Breath of Heaven“. Beeindruckt zeigten sich viele Konzertbesucher auch von der Vielsprachigkeit der Chöre (es erklangen Lieder in insgesamt fünf Sprachen, darunter Schwedisch und Finnisch) und davon, dass alles ohne Noten und mit einer großen Lockerheit vorgetragen wurde.

2019 Mixtur konzertiert mit mama papas *Foto Kathrin Liebsch
Als kongeniale Begleiter der Chöre agierten Dr. Clemens Kuhn am Piano und Lukas Keiber am Cajon. Mit stehenden Ovationen bedankte sich das Publikum am Ende des Konzerts bei den glücklich strahlenden Sängerinnen und Sängern und der souveränen Chorleiterin Janina Moeller.

   
© Kreis-Chor-Verband Südliche RheinPfalz - alle Rechte vorbehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.